Betriebsurlaub

Ab 13. Dezember
sind wir wieder
für sie da!

Telefon: +49 9942 94480    
berghuetten head 19

Berghütte zum Pröller

berghuetten modul 01

Ankommen und sich wohlfühlen wie Zuhause”. Unter diesem Motto werden Sie Ihren Aufenthalt bei uns vom ersten Tag an genießen.

Wilderer Erdhütte

berghuetten modul 03

Uriges Quartier mit offener Feuerstelle geeignet für viele Anlässe.

...und vieles mehr.

Bärwurz Resl Hütte

berghuetten modul 02

Unsere “Bärwurz Resl Hütte” bietet Platz für ca. 50 Gäste in Mehrbettzimmern mit Aufenthaltsraum, Spielscheune, Sauna sowie großen Sanitärbereich.

An der Donau bis Regensburg

Erfahren Sie bei dieser Tour die Gegensätze des Bayerischen Waldes - des Donautales und des Oberpfälzer Waldes. (Wir beschreiben die Tour im Uhrzeigersinn). Nachdem Sie Kollnburg in Richtung St. Englmar verlassen haben und sich über Neukirchen, Mitterfels, Ascha und Wiesenfelden durch die Ausläufer des Bayerischen Waldes geschlängelt haben, erreichen Sie die Donau-ebene. Der Streckenabschnitt von Kirchroth nach Regensburg ist be-sonders interessant. Sie fahren entlang der Donauufer mit Blick auf die Donau linker Hand und den Bayerischen Wald rechter Hand. Zwischen Wörth a. d. Donau und Donaustauf lohnt ein Stopp bei der Walhalla, die Sie nicht verfehlen können.

Eines der herausragenden Bauwerke des Klassizismus in Deutschland, entstanden im 19. Jh. unter König Ludwig I. von Bayern. Der nächste Stopp ist in Regensburg, wo ein Bummel durch die Altstadt und eine Brotzeit im kühlen Biergarten zur Mittagszeit gerade recht kommt. Die Weiterfahrt über Regenstauf durch das Regental wird ab Regenstauf über Nittenau bis Walderbach zum wahren Erlebnis. Nicht weil man durch das Tal des Regens fährt, nein vielmehr bieten saftige Wiesen, satte Wälder und ein beruhigender Fluss namens Regen dem Motorradfahrer alles was er braucht. Ein Stopp am Fluss und die Beine im Wasser abkühlen bringt noch dazu ein Stück Abenteuer hinzu.

Über Roding geht es nach Cham, wo ein Besuch des Biertores (das Chamer Wahrzeichen) und eine Kaffeepause die Schlussetappe einläuten. Über gut ausgebaute Landstraßen gelangen Sie nach Chamerau, wo Sie eine 1000-jährige Wolframslinde unbedingt besichtigen sollten. Das letzte Stück über Miltach, Prackenbach und Viechtach rundet den anstreng-enden aber mit Sicherheit reizvollen Tag ab. Diese Tour ist wie geschaffen für den zweiten Tag, da Länge, Kultur und reizvolle Landschaft ideal kombiniert sind.


 Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang